• 24.02 um 04:33
  • www.destiny-infobase.de


Was gibt es Neues bei Bungie

Was gibt es Neues bei Bungie
Wieder einmal neigt sich die Woche dem Ende zu und Bungie berichtet uns in ihrem Blog, was sie die ganze Woche so getrieben haben. Zurzeit sieht es so aus, als ob Bungie einen Sklaventreiber mit einer neunschwänzigen Katze eingestellt hat, um im Zeitplan zu bleiben. Das gelingt leider nicht immer. Aber kommen wir jetzt zu den Infos vom Wochen Rückblick: Mit dem Destiny 2 – Update 1.1.3 wird Bungie nächste Woche das Dämmerung-Scoring und die erste Version der Prestige-Dämmerungs-Herausforderungskarte sowie neue Abzeichen-Varianten einführen. Vor zwei Wochen hat uns Bungie schon einmal die Dämmerung-Abzeichen Änderungen ans Herz gelegt. Jetzt  berichtet uns Tyson Green im TWAB etwas genauer über diese Änderungen. Tyson: Abzeichen in Destiny gehören zur Sparte der Deko-Sammlungsobjekte, mit einigen Ausnahmen, die sehr beliebt sind, weil sie bemerkenswerte Erfolge anzeigen. In D2 haben wir Abzeichen mehr in Richtung Letzteres gedreht, indem wir ein paar von ihnen Statusanzeigen hinzugefügt haben. In die Richtung „Abzeichen als Mittel zur Erfolgsanzeige“ wollen wir uns weiter bewegen. Wir werden also mehr Abzeichen Stats hinzufügen und sie Spielern zugänglich machen, die diese Stats als Display haben wollen. Zum Beispiel kann man die Schmelztiegel-Abzeichen, die Siege oder KTA zeigen, jetzt direkt bei Shaxx nach 10 Schmelztiegel-Rufpaketen bekommen (falls man nicht schon eins früher bekommt). Außerdem gibt es ein neues Abzeichen auf die Ohren, das eure Schmelztiegel-Kills zeigt, die in Klassen aufgeteilt sind, sodass man sieht, wer euch am meisten zum Opfer fällt. Dann vermischen wir Auren mit Abzeichen und entfernen sie als alleinige Gegenstände. Das bedeutet, dass bestehende Raid-, Prüfungen- und neue Dämmerung-Abzeichen die existierenden Aura-Effekte vergeben, zukünftige Abzeichen aber auch neue. Diese Auren sind an Bedingungen geknüpft, z. B. müsst ihr Makellos erreichen oder Prestige räumen, um sie zu aktivieren. Manche dieser Auren werden Einsatztrupp-Boni besitzen, wenn sie also die Aura über euch sehen, weiß man, wer dem Trupp diesen Bonus verschafft. Und zu guter Letzt gibt es Varianten für manche Abzeichen. Wenn ein Abzeichen auf große Erfolge hinweist und viele Spieler es benutzen, wollen wir nicht, dass es gleich für jeden aussieht. Aber natürlich wollen wir, dass Erfolgsabzeichen auch als solche erkannt werden. Deswegen gibt es also Varianten, ohne dass der Wiedererkennungswert des Abzeichens verloren geht. Manche der Varianten werden durch Bedingungen freigeschaltet; das neue Schmelztiegel-Kills-Abzeichen hält einige coole „Klassenfiesling“-Variationen bereit, wenn du 1000 Hüter dieser Klasse besiegt hast. Andere sind Drops von Zielorttruhen oder Dämmerungen, wovon einige echt selten sind. Ein Beispiel, das alles gut verdeutlicht, sind die neuen Dämmerung-Abzeichen. Man bekommt sie, wenn man bestimmte Dämmerungs-Strikes abschließt und sie zeigen euren persönlichen Highscore in dieser Dämmerung an. Wir hoffen, dass wir zukünftig auch den Highscore eures Clans anzeigen können. Jedes Abzeichen hat verschiedene Varianten, die es bei einer bestimmten Dämmerung gibt, aber in manchen Fällen nur über einer bestimmten Grenze (und wir erwarten, dass manche von ihnen echt selten erlangt werden). Weiterhin aktivieren diese Abzeichen die violette Dämmerungs-Aura sowie einen Einsatztrupp-Bonus für Vorhut-Token, aber nur, wenn euer persönlicher Highscore über dem normalen Punktestand liegt. Dieser beginnt bei einem Wert, der bei internen Playtests ausgewählt wird, aber wir haben vor, ihn auf euren (also Community) veröffentlichten Punkteständen zu basieren, wenn es Zeit für Dämmerung ist. Dies ist die erste Runde dieser neuen Sache, wir hoffen auf mehr und wollen aus euren Reaktionen lernen. Zukünftige Releases können alte Abzeichen wieder aufgreifen oder neue für Erfolge, die etwas untergehen, hinzufügen oder beliebten Abzeichen weitere Varianten geben.   Was Bungie noch gemacht hat, könnt ihr hier nachlesen. Der Beitrag Was gibt es Neues bei Bungie erschien zuerst auf Destiny Infobase.

  • 24.02 um 01:09
  • jpgames.de


Erster Gameplay-Trailer zu Manticore: Galaxy on Fire

Erster Gameplay-Trailer zu Manticore: Galaxy on Fire
Deep Silver hat einen ersten Gameplay-Trailer zum neuen „Galaxy on Fire“ für Nintendo Switch veröffentlicht. Manticore – Galaxy on Fire wird vom Hamburger Deep-Silver-Studio Fishlabs entwickelt und soll schon am 23. März 2018 im Nintendo eShop erscheinen. Eine Übersicht zum Spiel von Deep Silver: Manticore – Galaxy on Fire spielt im Neox-Sector einer weit entfernten Galaxie, wo die Spieler als Pilot auf einem Transporter für Söldner, der Manticore, angeheuert haben. Die Crew der Manticore ermittelt in einer intergalaktischen Verschwörung hinter einem kataklastischen Ereignis, das auch als „Die Erschütterung“ bezeichnet wird und für das ungeheure Leid im Sektor verantwortlich gemacht wird. Um das Schicksal der Galaxie in der Balance zu halten und die Schuldigen zur Strecke zu bringen, stellen sich die Spieler bösartigen Space-Piraten, rivalisierenden Söldner-Gruppen und halsabschneiderischen Minen-Gesellschaften. Im Verlauf der Story-basierten Kampagne fliegen die Spieler in diesem faszinierenden Abenteuer beeindruckende Raumschiffe, stellen sich tödlichen Feinden und erleben packende Kämpfe gegen mehr als 30 Boss-Gegner an mehr als 35 einzigartigen Orten in einer Galaxie, die ihresgleichen sucht. Das Spiel soll 60fps in allen Switch-Modi bieten und eine vollständige Unterstützung der Joy-Con und deren HD-Rumble-Effekt. Die Story-Kampagne soll mehr als acht Stunden Spielspaß bieten.

  • 24.02 um 12:12
  • www.vrnerds.de


AR-Spiel Ghostbusters World kommt 2018 für iOS und Android

AR-Spiel Ghostbusters World kommt 2018 für iOS und Android
Wie wir bereits vorhin berichtet haben, hat Google das Update 1.0 für den ARCore ausgerollt und somit steht Augmented Reality wieder voll im Fokus. Im Vorfeld hat Google bereits mit Sony Pictures Entertainment, Ghost Corps und 4:33 Creative Lab zusammengearbeitet, um Pokemon Go das Fürchten zu lehren. In Ghostbusters World dürft ihr noch in diesem Jahr in die Rolle eines Geisterjägers schlüpfen. AR-Spiel Ghostbusters World erscheint 2018 Ghostbusters World soll in diesem Jahr erscheinen und wird auf Android- und iOS-Geräten laufen. Derzeit ist nicht viel über das Spiel bekannt, aber immerhin verspricht die Pressemitteilung ein skill-basiertes Gameplay und hunderte verschiedene Geister, die ihr in der Stadt jagen und einfangen sollt. Zudem werden euch nicht nur die Geister aus den Filmen, Comics und Videospielen erwarten, sondern auch brandneue Charaktere wollen eingefangen werden. Wie sich das Spiel tatsächlich spielt, erfahren wir eventuell schon in der kommenden Woche. Google wird auf dem Mobile World Congress in Barcelona das Spiel vorstellen und Besucher sollen bereits erste Eindrücke erhaschen können. Bis eine finale Version des Spiels erscheint, können jedoch noch einige Monate ins Land gehen. Zunächst möchte Google auf der Game Developer Conference im nächsten Monat weitere Informationen über den Content preisgeben. Da Google und Sony auf den ARCore setzen, könnte das Spiel ein echter Hit werden. Im Unterschied zu Pokemon Go lassen sich dank des AR-Frameworks die Gegner verblüffend realistisch in der Umgebung darstellen. (Quelle: VR Focus) Der Beitrag AR-Spiel Ghostbusters World kommt 2018 für iOS und Android zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

  • 24.02 um 12:06
  • www.vrnerds.de


Google ARCore 1.0: Full Release mit neuen Möglichkeiten

Google ARCore 1.0: Full Release mit neuen Möglichkeiten
Mit ARCore hat Google im letzten Jahr ein Development Kit veröffentlicht, das die Kamera des Smartphones verwendet, um die Umgebung zu erfassen. Mit dem 1.0 Update, welches nun kurz vor der MWC in Barcelona veröffentlicht wurde, spendiert Google dem Kit einige Verbesserungen. So soll das neue Framework den Raum schneller und zuverlässiger erkennen könne. Zudem lassen sich die erstellten AR-Apps nun auch direkt im Google Play Store veröffentlichen. ARCore 1.0 – Das Augmented Reality SDK geht in den Full Release Neue Modelle und Verbesserungen bei der Erkennung des Raumes Derzeit ist die Funktionalität des SDKs zwar auf sehr wenige Geräte beschränkt (Google Pixel, Pixel XL, Pixel 2,Pixel 2 XL, Samsung Galaxy S8, S8+, Note8, S7, S7 edge, LG V30 and V30+, ASUS Zenfone AR, OnePlus 5), doch wir sollen noch in diesem Jahr neue Smartphones von Samsung, Huawei, LGE, Motorola, ASUS, Xiaomi, Nokia, ZTE, Sony Mobile und Vivo erwarten dürfen, die ebenfalls den ARCore verwenden können. Mit dem neuen Update soll es nicht nur möglich sein, Objekte korrekt in einen Raum zu stellen, sondern auch über texturierte Oberflächen wie Poster, Bücher, Möbel und ähnliches zu platzieren. Zudem wird auch die Android Studio Beta den ARCore im Emulator unterstützen, damit ein schnelles Testen der App am PC für Entwickler möglich ist. Die Lens-Applikation wird zwar weiterhin in der Preview-Phase bleiben, jedoch soll sie auch mit anderen Android- und iOS-Geräten arbeiten können und nicht wie bisher nur mit dem Pixel 2 zurechtkommen. Mit Lens lassen sich beispielsweise bekannte Tiere und Pflanzen erkennen oder aus erkannten Texten schnell Termine, Kontakte und ähnliches anlegen. Neuer schleimiger Content Um euch ein paar Ideen an die Hand zu geben, hat Google sich einige Developer geschnappt und im Vorfeld mit dem SDK gearbeitet. So wird es Apps geben, mit der ihr eure Wohnung einrichten könnt, mit denen ihr euch einen Porsche in die Garage stellt oder auf große Geisterjagd als Ghost Buster in der eigenen Stadt geht. Auch eine Kooperation zwischen Snapchat, Google und dem FC Barcelona wird es geben, wobei die Verbindung aus ARCore und Snapchats Lens Engine eine beeindruckende Erfahrung mit 6DOF erlauben soll. Diese und andere Demos werden auf dem Mobile World Congress vorgestellt. Der MWC 2018 öffnet offiziell seine Tore am Montag und dauert bis zum 1. März. Alle weiteren Informationen zum Update und wie ihr mit Unity die Entwicklung startet, erfahrt ihr auf dem Blog der Engine. Jetzt fehlt uns nur noch die passende AR-Brille, damit wir nicht ständig unser Smartphone in der Hand halten müssen, um auf die Anwendungen zuzugreifen. (Quelle: VR Scout) Der Beitrag Google ARCore 1.0: Full Release mit neuen Möglichkeiten zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

  • 24.02 um 11:48
  • www.vrnerds.de


Gorn Giant Update: Brutaler, böser und harmloser

Gorn Giant Update: Brutaler, böser und harmloser
Der Indie-Hit Gorn, welcher im letzten Jahr für die HTC Vive und die Oculus Rift über Devolver erschienen ist, hat nun ein großes Update erhalten, welches einen neuen Champion in die Arena der Gladiatoren schickt. Für Spieler, denen das Gemetzel zu blutig ist, gibt es zudem einen neuen „harmlosen“ Modus. Gorn Giant Update In Gorn tretet ihr als Gladiator in einer Arena an und verprügelt die Gegner, welche physikalisch korrekt auf eure Schläge reagieren. Gerade weil das Spiel keine Animationen abfeuert, sind die Kämpfe extrem spaßig und der übertriebene Gore-Faktor ist bei diesem Grafikstil sehr erheiternd. Dennoch bringen die Entwickler mit dem Update auch eine Funktion ins Spiel, mit dem ihr die Brutalität reduzieren könnt. In diesem Modus sind die Gegner aus Pappe und anstatt Blut fliegen Süßigkeiten durch die Luft. Der neue Champions namens Giant ist ein riesiger Kämpfer mit Axt und kleinem Gehilfen auf der Schulter, der euch mit Pfeil und Bogen bereits aus der Ferne stressen kann. Außerdem erwarten euch viele neue Waffen. Beispielsweise ein Schild, das als Wurfscheibe dient, und eine komplett neue Arena. Gorn befindet sich auf Steam aktuell noch im Early Access und wird dort regulär für knapp 20 Euro angeboten. Noch bis zum 26. Februar ist das Spiel jedoch im Preis reduziert und ihr könnt euch den Titel für knapp 15 Euro sichern. (Quelle: Road to VR) Der Beitrag Gorn Giant Update: Brutaler, böser und harmloser zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

<< 1 2 3 4 5 6 >>